Untersuchung und Sanierung von Schiessanlagen

Ausgangslage

In der Schweiz gibt es rund 4000 stillgelegte und 2000 in Betrieb stehende Kugelfänge auf Gemeindeschiess-anlagen. Diese enthalten Blei und andere Schwermetalle aus dem Schiessbetrieb. Wenn schadstoffbelastete Kugelfänge die Schutzgüter Grundwasser, Boden oder Oberflächengewässer gefährden, müssen diese saniert werden. Zur Untersuchung und Sanierung von Kugelfängen haben Bund und Kantone ein standardisiertes Vorgehen entwickelt. Unter gewissen Voraussetzungen leisten sie auch Beiträge an die Sanierung von Schiessanlagen.

Projektdetails

Projektdatum

1. Januar 2000

Auftaggeber

Kanton Solothurn, Schweiz

Ausführungsort

Wolfwil, Kanton Solothurn, Schweiz

Geschäftsfeld

Website

keine

Auftrag

Im Rahmen der Sanierungsuntersuchung sind in der Regel technische Untersuchungen notwendig. Deren Ziel ist die Ermittlung der horizontalen und vertikalen Ausdehnung der Schadstoffbelastung. Darauf abgestützt wird ein Sanierungsprojekt inklusive möglicher Sanierungsvarianten und Schätzung der Sanierungskosten ausgearbeitet.

Die Sanierungsuntersuchung umfasst je nach Sanierungsziel und künftiger Nutzung des Standorts: 

  • Erhebung der Standortgeschichte und der betroffenen Umweltbereiche (Betriebszeitraum, Schusszahlen, heutige und frühere Nutzung, gefährdete Schutzgüter),
  • XRF-Messungen zur Ermittlung der horizontalen und vertikalen Ausdehnung der Bleibelastung,
  • Entnahme von Feststoffreferenzproben und Analyse der Proben im Labor (Linien- und Flächenmischproben),
  • Einrichten von Grundwassermessstellen und Entnahme von Grundwasserproben im Abstrom des Standorts,
  • Abschätzen der Kubaturen und Entsorgungskosten der verschiedenen Materialkategorien,
  • Erarbeiten von Sanierungsvarianten unter Berücksichtigung des Sanierungsziels,
  • Kommunikation und Koordination mit den Behörden.

Bei einer allfälligen Sanierung des Kugelfangs unterstützt die SolGeo AG den Bauherrn bei der fachgerechten Ausführung der Sanierung (Erstellen des Entsorgungs­konzepts, Triage der belasteten Materialkategorien, Dokumentation des Sanierungserfolgs, Kostenkontrolle).

Um einen Überblick über die Belastungssituation zu erhalten, misst ein Mitarbeiter der SolGeo AG mit einem portablen XRF-Analysator die ausgestochenen Proben.

Abstecken des XRF-Rasters auf der belasteten Fläche eines Kugelfangs.

Entnahme von Feststoffproben aus einer Rammkernbohrung zur Ermittlung der vertikalen Schadstoffbelastung.